Startseite | Sitemap & Reisen
Sie sind hier: Startseite » Online Forum

Online Forum, Online-Abstimmung aktuelle Themen

Online-Abstimmung und Forum zu aktuellen Themen

Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit in einer Online-Abstimmung Ihre Stimme zu aktuellen Themen über Politik, Gesellschaft, Konsum, Wirtschaft, Kirche / Religion, Behörden, Medien, Globalisierung abzugeben. Die Abstimmungs - Themen werden laufend den Aktualitäten angepasst.

Nutzen Sie das Online-Forum und Voting - Ihre Meinung zählt!

Im Moment findet keine Online-Meinungsumfrage statt.

Online-Forum Pfui.ch zu aktuellen Themen


In diesem Forum haben Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung online in den verschiedenen Diskussions-Foren zu Politik, Gesellschaft, Konsum, Wirtschaft, Kirche / Religion, Behörden, Medien, Globalisierung etc. öffentlich allen User kund zu tun. Danke!

Das Politik-Forum musste leider wegen Spameinträgen gelöscht werden. Hier nun das mit einem zusätzlichen Sicherheitselement geschützte Online-Forum:

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

politische Ambitionen des Präsidenten der EVP - Wilfred Martens

AnneRaith (07.11.2011 11:42):
Wie der Bürger Vereinigten Europas, der nicht gleichgültig zu alles Geschehen in unserer europäischen Gesellschaft ist, sowie der Mensch, der sich für das politische Leben aktiv interessiert und dabei politische Linie Ihrer Partei unterstützt, möchte ich die Aufmerksamkeit der folgenden Frage erregen:
Welche ist Ihre Persönliche - und Gesamtparteibeziehung zu den Handlungen und den Erklärungen des Hauptopponenten Ihrer politischen Gewalt - Wilfred Martens?
Zu meinem großen Bedauern, im Laufe der Beobachtung auf die Arbeit der Hauptinstitutionen der Europäischen Union, wird der Eindruck gewonnen, dass die aktive Position im Rahmen der EU nur der Präsident der Europäischen Volkspartei (EVP) Wilfred Martens äußert.
In letzter Zeit hat der Führer von EVP eigenmächtig und kategorisch dem Recht sich angeeignet, den politischen Dialog mit allen offiziellen Institutionen und den Organisationen, sowie mit dem weltweiten politischen Establishment im Namen des ganzen Deputiertenkorps der EU zu führen. Dabei im passiven Zustand befinden sich alle seine Parteigenossen, die keine eigene Position in dieser oder jener Frage äußern. Und wenn irgendwelche Erklärungen eben doch getönt werden, so geschieht es schlaff und nicht sicher.
Ist denn sowas möglich, dass in der Europäischen Volkspartei der Kult des Führers existiert? Ob es dabei sich „volkseigen“ genannt wird, wenn es in Wirklichkeit auf heute „die Partei der individuellen Macht“ ist?
Die europäischen Institutionen, die Eurokommission, und besonders das Europarlament sollen aktiver in den Versuchen die Maßnahmen, die Idee, die Gesetzentwürfe zur Diskussion zu ertragen, die für alle und nicht nur den abgesonderten Politikern der EU vorteilhaft sind, weil die Europäische Union die Einheit von 27 Staaten ist. Solche Tendenz wirkt ungünstig auf die Entwicklung der EU insgesamt.
Dabei erklärt Martens mehrmals und offiziell das Folgende: EVP ist die größte politische Bewegung Europas, die an der Spitze aller Hauptinstitutionen der EU steht, sowie, in ihre Parteilisten 17 von 27 Staatsoberhäupter der EU-Mitglieder hat. Solcher Erfolg überträgt (setzen) aber vor allem auf uns die riesige Verantwortung für die von uns gefassten Lösungen!
Es sieht so doch aus, dass der Erfolg den Kopf geehrtem Herr Martens verdreht hat, und außer der Verantwortung hat er noch das individuelle Recht der Beschlussfassung in allen Fragen übergenommen. Die Fragen der Rechtspflege, der Demokratisierung der Gesellschaft, der Integrationsprozesse werden sehr kategorisch und radikal bewertet. Es existiert nur „eine richtige Meinung“, das ist die Meinung von Herr Martens! Aber! Am meisten überraschend ist die Tatsache, dass er vollständig sich mit EVP und außerdem mit dem Europäischen Parlament vereinigte! Er gibt alle seine Gedanken für konsolidiert von allen Mitgliedern des Parlamentes aus!

Anmerkung: Dieses Online Diskussions-Forum benutzt IFrames, funktioniert nicht mit älteren Browser (z.B. Netscape 4.x). Sorry!

Eine Registration ist nicht zwingend notwendig, auch als Gast haben Sie die Möglichkeit Beiträge zu schreiben und neue Foren zu eröffnen.

Beachten Sie bitte rechtliches , Beiträge die nicht den Regeln entsprechen werden aus den Foren gelöscht. Danke für Ihr Verständnis.