Startseite | Sitemap & Reisen
Sie sind hier: Startseite » Archiv

Terrormeldungen aus London bloss eine Medienbombe?

London: Geplante Terroranschläge auf US-Flugzeuge


Sie sind ein Arschloch...

...war die, meines Erachtens, etwas ungeneröse Rückantwort auf meine Anmerkung, ob es sich bei den jüngsten Terrormeldungen nicht eventuell um eine Medienbombe handeln könnte.

Eigentlich bin ich der bestechlichen Logik dieser, sicherlich ungeheuerlich erscheinenden, Schlussfolgerung nur dadurch erlegen, da meine Freunde George und Tony, in scheinbar freudiger Erlösung, dadurch von ihren bestehenden politischen Poblemen ein wenig medialen Abstand gewinnen können, um in die Ihnen gebührende Rolle als Vorkämpfer gegen das von ihnen, seit dem bedauerlichen Zerfall des bösen Reichs der Sowjetunion, neu geschaffene Feindbild des internationalen Terrorismus zu schlüpfen.
Das erscheint ja überaus menschlich, was verständlich ist, da wohl niemand den beiden Führern der freien Welt Unmenschlichkeit vorwerfen will. Gut, zugegeben, mag übertrieben und fantastisch klingen, berechtig aus meiner Sicht jedoch nicht die Schlussfolgerung, ich wäre deswegen ein Arschloch, obwohl Arschlöcher bekannterweise den Schluss der Folge bilden, welche, meine nachfolgend vulgäre Beschreibung vorgehend entschuldigend, die Scheisse entgültig verarbeiten, die jeweils durch andere Organe des Systems produziert wird.

Was zu meiner nächsten Frage führt, weshalb die Soldaten in den amerikanischen Kriegsfilmen vielfach "Scheisse" brüllen.

Welche Rückantwort wird mir wohl auf diese Frage gegeben?




6300 Zug, 11.08.2006 / L. K.