Startseite | Sitemap & Reisen

Tagesschau Politik News - aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten über die Politik in der Schweiz und News aus aller Welt.
Eine Dienstleistung von SF1.tv, stündlich aktualisiert.

Politk-News, aktuelle Nachrichten aus aller Welt

Simbabwe: Tausende fordern Mugabes Rücktritt

Bei Massenprotesten in Simbabwe haben Tausende den Rücktritt von Präsident Mugabe gefordert. Die Amtsaufgabe des 93-Jährigen scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, denn Mugabe findet weder in der Bevölkerung noch in der eigenen Partei oder beim Militär Rückhalt.

EU kürzt finanzielle Unterstützung für die Türkei

Kritik an der Türkei kommt aus der EU schon seit Langem: Grundrechte würden verletzt, die Rechtsstaatlichkeit ausgehebelt. Nun macht Brüssel mit den angedrohten Konsequenzen Ernst: Im kommenden Jahr fließt deutlich weniger Finanzhilfe nach Ankara. Von Ralph Sina.

Saudi-Arabien zieht Botschafter aus Berlin ab

Saudi-Arabien ist verärgert über kritische Äußerungen von Bundesaußenminister Gabriel zum Umgang mit dem Libanon. Das Königreich hat deshalb seinen Botschafter zurückgerufen. Derweil traf der zurückgetretene libanesische Ministerpräsident Hariri in Paris ein. Von Björn Blaschke.

Kommentar zur Klimakonferenz: Langsam, aber sicher

Es war alles andere als ein Durchbruch - trotzdem ein Anlass zur Hoffnung. Ja, es geht voran beim Klimaschutz, auch ohne die US-Regierung. Und Deutschland spielt nur noch eine Nebenrolle: Die Führung haben andere übernommen, meint Werner Eckert.

Klimagipfel beendet: Weißer Rauch in Bonn

Der Klimagipfel in Bonn ist beendet. Die Mammut-Beratungen brachten ein Abschlussdokument hervor, das Hunderte Seiten füllt. Atmosphärisch lief es gut, der Streit dürfte 2018 in Katowice ausgetragen werden, berichtet Lorenz Beckhardt.

Russlands Veto verhindert UN-Giftgasermittlungen

Auch ein Kompromissvorschlag hat den russischen UN-Botschafter Nebentsja nicht umstimmen können: Er legte sein Veto gegen die Verlängerung des Einsatzes von Giftgasermittlern in Syrien ein und zog damit viel Zorn auf sich. Von Georg Schwarte.

Macrons "En Marche": Marschieren - aber wohin?

Macrons Bewegung "En marche" ist in Frankreich ein wahrer Durchmarsch durch die Institutionen gelungen. Nun zeigt sie erste Symptome der Etablierung - mit den entsprechenden unerwünschten Nebenwirkungen. Für manche Anhänger beginnt der Mythos Macron zu bröckeln. Von Marcel Wagner.

Jamaika-Sondierungen: "Merkels Aura hat nachgelassen"

In den Sondierungsgesprächen von Union, FDP und Grünen läuft es nicht nach Drehbuch. Nun will Kanzlerin Merkel Einzelgespräche führen und so ihre Erfahrung ausspielen. Doch die Autorität der Kanzlerin ist angekratzt, sagt ARD-Hauptstadtstudioleiterin Tina Hassel.

Saudi-Arabien ruft Botschafter für Konsulationen aus Berlin zurück

Aus Verärgerung über Außenminister Gabriel ruft Saudi-Arabien seinen Botschafter aus Berlin zurück. Zudem soll dem deutschen Botschafter eine Protestnote überreicht werden. Auslöser des Streit sind Gabriel-Äußerungen zum Libanon.

Argentinische Marine sucht verschollenes U-Boot

Ein argentinisches U-Boot ist auf einem Routineeinsatz im Atlantik verschollen. Nach Angaben der Marine gibt es seit Mittwoch keine Kommunikation mit der in Deutschland gebauten "San Juan". An Bord befinden sich 44 Besatzungsmitglieder.

Bundesliga: Dortmund verliert auch in Stuttgart

Ohne den suspendierten Pierre-Emerick Aubameyang hat Borussia Dortmund beim Aufsteiger VfB Stuttgart mit 1:2 verloren und wartet nun seit fünf Ligaspielen auf einen Sieg. Der VfB bleibt durch den Sieg in diesem Jahr ungeschlagen.

Sondierungen: "Dieses Bündnis wandelt am Abgrund"

Nachdem die Jamaika-Sondierungen schon fast geplatzt waren, baute Kanzlerin Merkel den Tag über Brücken. Doch die dicken Brocken sind erst am Samstag Thema. "Dieses Bündnis wandelt am Abgrund", sagt ARD-Hauptstadtstudioleiterin Tina Hassel in den tagesthemen.

Tagesschau - Politik News und aktuelle Nachrichten

Tödlicher Rassismus in den USA allgegenwärtig

Weisser US Polizist erschiesst gezielt aus nächster Nähe wehrlosen Afroamerikaner. Grund des Mordes durch den Beamten: Das Opfer verkaufte CD's vor einem Shop.
Wetten, der Mörder wird niemals zur Rechenschaft gezogen.
In den USA absolut normal - Rassismus pur!

Baton Rouge, 07.07.2016

US-Polizist erschiesst Schwarzen im Auto

Der 32-jährige Schwarze Philando Castile ist bei einer Verkehrskontrolle im US-Bundesstaat Minnesota erschossen worden. Nach Angaben von Castiles Freundin, die dabei war, habe er nur seinen Führerschein zeigen wollen, als der Polizist auf ihn schoss. Zuvor habe Castile angegeben, eine legale Waffe bei sich zu tragen. Der Vorfall ereignete sich nur wenige Stunden, nachdem auch in Louisiana ein Schwarzer von einem Polizisten erschossen worden war.

US-Polizist erschiesst einen Schwarzen im Auto

Der 32-jährige Schwarze Philando Castile ist bei einer Verkehrskontrolle im US-Bundesstaat Minnesota erschossen worden. Nach Angaben von Castiles Freundin, die dabei war, habe er nur seinen Führerschein zeigen wollen, als der Polizist auf ihn schoss. Zuvor habe Castile angegeben, eine legale Waffe bei sich zu tragen. Der Vorfall ereignete sich nur wenige Stunden, nachdem auch in Louisiana ein Schwarzer von einem Polizisten erschossen worden war.
Binnen 48 Stunden sind in den USA zwei schwarze Männer von der Polizei erschossen worden. Zwei Mal zeigen verstörende Videos die Szenen. Zwei Mal heißt es, die Opfer hätten eine Waffe bei sich getragen. Zum wiederholten Mal wird die Frage laut, was geschehen wäre, wenn die Opfer weiß gewesen wären.
In Falcon Heights im US-Bundesstaat Minnesota starb der 32-jährige Philando Castile im Krankenhaus, nachdem ein Polizist bei einer Fahrzeugkontrolle mehrfach auf ihn geschossen hatte. Das berichtet unter anderem die Zeitung Minneapolis StarTribune. Die Polizei bestätigte den Vorfall.
07.07.2016 Quelle: Süddeutsche Zeitung

Was sind die USA bloss für ein Land?
Die USA haben sich seit der "Wildwestzeit" keinen Deut weiterentwickelt. Abschaum wohin man schaut. Ein Präsident als Massenmörder (Drohnenangriffe werden direkt durch Obama bewilligt), Mörder als Politiker, Mörder als Soldaten, Mörder als Polizisten.... In diesem Staat wurden selbst mehrere gewählte Präsidenten ermordet. Der letzte (Mord an Kennedy) ist bis heute nicht vollkommen aufgeklärt. Absolut abscheulich dieses Amerika!

07.07.2016 HUS

Amerika im Bürgerkrieg: Weiss gegen Schwarz

Am letzten Freitag 08.07.2016 wurde wieder ein Schwarzer auf offenere Strasse in Houston / Texas durch Polizisten mit 10 Schüssen (3 Kugeln in den Kopf) getötet. Das Video zeigt, wie der Schwarze trotz erhobenen Händen ohne Vorwarnung eiskalt hingerichtet wurde.

Link zum Video der Hinrichtung eines Schwarzen durch Polizisten.

Das ist nun bereits der dritte Vorfall in einer Woche dieser Art, welcher durch ein Video belegt werden kann. Wieviele Dutzend Schwarze in den USA wöchentlich durch Militär, FBI und Polizei ermordet werden, kann nur erahnt werden. In den seltesten Fällen gibt es dazu Videoaufnahmen. Damit gehören die USA weltweit an die Spitze aller Unrechtsstaaten. Nicht zu vergessen all die Drohnenopfer, welche ohne Beweise und Gerichtsurteile weltweit durch die USA ermordet werden. Wie lange will und kann die restliche Welt dies noch tolerieren?


10.07.2016 HUS